NEWS

Hier erfahren Sie die neueste Nachrichten, die unser Unternehmen betreffen.

PSO-Zertifizierung wieder erfolgreich bestanden

19.01.2017
News >>

Seit Januar ist ICS zum vierten Mal nach PSO zertifiziert worden. Was mit den Zertifizierungen mit dem FSC® und PEFC Standard angefangen hat wurde mit der Qualitätsoptimierung nach PSO weitergeführt. Als Besonderheit ist dabei auch die Fortführung auf dem Weg zur "grünen" Druckerei - durch die Verwendung der prozeßlosen Druckplatte wird auf umweltschädliche Chemie verzichtet, der Strom- und Wasserverbrauch deutlich gesenkt und zugleich der Produktionsprozess stabilisiert. So ist ICS die erste Druckerei, die mit der neuen prozeßlosen Druckplatte "Sonora XP" von Kodak nach PSO zertifiziert wurde.

Ihre Vorteile als Kunde

  • Terminsicherheit
  • Qualitätssicherheit
  • Gleichbleibende Wiederholbarkeit von Aufträgen
  • Einheitlichkeit in der Farbwiedergabe bei unterschiedlichen Druckprodukten
  • Weniger Abstimmzeiten vor Ort
  • Mehr Freiraum für das eigene Kerngeschäft

Was ist der PSO (ISO 12647)?
Die Standardisierung der Druckverfahren nach ISO 12647 ist heute weltweit etabliert. Zehn Jahre nach Erscheinen der ersten Ausgabe der Prozessnorm für den Offsetdruck ISO 12647-2 sind Verfahren, Anwendungen und Hilfsmittel eingeführt und werden mit großem Erfolg durch Kunden, Dienstleister und Druckereien genutzt.
Für alle Druckverfahren stehen heute an den Standard angepasste Charakterisierungsdaten, ICC-Profile und umfassende Werkzeuge für die Anwendung in allen Stufen der Produktion von der Datenerzeugung bis zum Auflagendruck zur Verfügung.

Wozu Standardisierung der Druckprozesse?
Die Standardisierung der Druckprozesse nach ISO 12647, die Konzepte und Arbeitsmittel, dienen im Wesentlichen dem Zweck der korrekten, verfahrensoptimierten Farbkommunikation vom Entwurf bis zum Endprodukt. Dazu sind viele Teilprozesse notwendig, die von Kunden, Dienstleistern und Druckereien sachgerecht durchgeführt und begleitet werden müssen. Beispiele sind die Bewertung und Auswahl der Materialien (Papier, Druckfarbe), das korrekte Farbmanagement und die Datenerzeugung in den Applikationen (ICC-Profile, PDF/X), die Anfertigung farbverbindlicher und messtechnisch kontrollierbarer Prüfdrucke und deren Bewertung unter Normlicht, die Druckformherstellung und der Auflagendruck nach akzeptierten Richtlinien.

Die internationale Normserie ISO 12647 und die daraus entwickelten Werk­zeuge und Anwendungen ermöglichen für alle Teilprozesse praxiserprobte und sichere Lösungen. Bei konsequenter Anwendung dieser Mittel ziehen alle Beteiligten, Kunden, Vorstufen-Dienstleister und Druckereien, den größtmöglichen Nutzen: ein vorhersehbares und reproduzierbares Farbergebnis.

Zuletzt geändert am: 15.05.2017 um 15:14

Zurück zur Übersicht